Förderkreis zur Erhaltung
der Ruine Wachtenburg e.V.
   
   
 Förderkreis zur Erhaltung 
 der Ruine Wachtenburg e.V. 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Spenden zur Erhaltung der Burg (klicken Sie hier)
 
Übersicht aller Veranstaltungen und Arbeitseinsätze in 2020  
   
   
   
   
Am Freitag den 13. März 2020
fand die Mitgliederversammlung des
Förderkreis zur Erhaltung der Ruine Wachtenburg e.V. statt


In 35 Jahren weit über 100.000 freiwillige Arbeitsstunden

 
   
       
  Am 13. März fand in der Gaststätte Luginsland die diesjährige Mitgliederversammlung des Förderkreises zur Erhaltung der Ruine Wachtenburg e.V. statt.
Dem Rechenschaftsbericht ihres ersten Vorsitzenden, Dieter Weilacher, konnten die erschienenen Mitglieder entnehmen, dass auch das letzte Jahr von umfangreichen Aktivitäten geprägt war.
So waren die Mitglieder des Vereins 2019 über 4.500 Arbeitsstunden unentgeltlich und ehrenamtlich tätig. Seit Gründung des Förderkreises wurden insgesamt mehr als 102.000 Stunden für Sanierung und Erhaltung der Burg gearbeitet.
Die Mitgliederzahl konnte bis Ende 2019 auf 1.048 gesteigert werden.

Aktuell steht die Sanierung der Ringmauer zwischen dem Ostturm-und dem Turm der Gaststätte an - mit geschätzten 606.000 Euro Sanierungskosten, an denen sich der Förderkreismit insgesamt 224.000 Euro beteiligen wird.
Mit der Sanierung verbunden sind im Vorfeld aufwändige, von der Denkmalbehörde angeordnete archäologische Grabungen, mit denen bereits 2018 begonnen wurde.
In den nächsten vier Woche findet die nunmehr fünfte Grabungskampagne statt – wiederum unter der Leitung von Dr. Holger Grönwald aus Berlin und mit Hilfe von Studenten der Uni Freiburg.
Die Kosten dafür trägt wiederum allein der Förderkreis. „Von den Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Zuschüssen wurden 2019 ca. 62.400 Euro für laufende Sanierungen aufgewendet.

Mit den zusätzlichen Erlösen bei Festivitäten, bei den Bausteinen sowie aus Pachteinnahmen hat der Verein im Geschäftsjahr einen Gewinn erwirtschaftet.
Für den Kostenanteil der aktuellen Sanierungsmaßnahme sind wir somit gut aufgestellt“ - so Kassenwart Willy Bohl.

Auch 2020 stehen wiederum zahlreiche Projekte und Aktivitäten an: von der Mithilfe bei der oben genannten Sanierung und den Grabungsarbeiten bis hin zur Befestigung des Fußwegs vor dem Bergfried, um nur wenige Beispiele zu nennen.
Am 24. und 25. Juli 2020 findet erneut ein historisches Rittermahl statt, bei dem es für jeweils rund 80 Gäste auf der Wachtenburg schmackhafte Gaumenfreuden mit mittelalterlichem Gesang und Spiel gibt. Für beide Abende sind noch Karten erhältlich (Anmeldung beim Förderkreis unter 06322-61698).

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Förderkreis wurden insgesamt 13 Mitglieder mit einer Urkunde ausgezeichnet.

 
   
   
   
   
Unterstützung des Förderkreis
zur Erhaltung der Ruine Wachtenburg e.V.


so können auch SIE helfen

geschrieben im Herbst 2016

Den Förderkreis zur Erhaltung der Ruine Wachtenburg e.V. können Sie unterstützen indem Sie ein Präsent aus unserem Angebot verschenken.
Vertrieben werden ein sehr bekömmlicher Sekt, Uhren, Münzen und vieles mehr.

mehr / Details
   
   
   
   
   
Wie wird man Rebstockbesitzer an der Wachtenburg?

geschrieben im Mai 2015

der Förderkreis zur Erhaltung der Ruine Wachtenburg e.V. hat, gemeinsam mit der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V., vor der südöstlichen Flankierungsmauer, das zur Burg gehörende Gelände mit Einzelstockweinreben bepflanzt.
Die Reben können in Form einer „Patenschaft auf 10 Jahre“ erworben werden.

   Rebstock Bestellschein....
   
   
   
   
   
anstehende Arbeitseinsätze auf der Burg - 2019

geschrieben Nov. 2018
Schauen Sie doch mal in unsere Arbeitseinsatz Beschreibung
Wenn Sie uns unterstützen möchten, wir würden uns über jeden Helfer sehr freuen!!!

hier klicken, um mehr zu erfahren
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Please forward your comments to Web-Administrator

   
   

Impressum

 

.